Ein Blick in die Chronik ...

Neunzehn Sänger haben sich 1908 zusammengefunden und gründen den
Männergesangverein Luhdorf. Ihr erster Vorsitzender Carl Höper führt ihn
bis 1939 und organisiert nach dem Krieg  mit dem Gemischten Chor

Luhdorf
das Sängerleben neu. 1983, zum 75. Geburtstag, erhält der Chor
seine Tracht. 1986 wird er als Luhetal-Chor Luhdorf e.V. eingetragen.

 

 

... es darf keine Vermehrung der Lustbarkeiten
              herbeigeführt werden.
         

Winsen, den 24. September 1908

Das mit Bericht vom 23. d. Monats eingereichte Exemplar der Satzungen des Männergesangvereins habe ich nach
Kenntnisnahme zu meinen Akten genommen. Eine Genehmigung zur Gründung des Vereins und eine Genehmigung
der Satzungen ist nicht erforderlich. Durch das Bestehen des Vereins darf keine Vermehrung der Lustbarkeiten herbei-
geführt werden, insbesondere nicht der Tanzlustbarkeiten, die ohnehin in Luhdorf häufig stattfinden. Die Vereins-
mitglieder  haben sich nach den bestehenden Bestimmungen betreffend die Innehaltung der Polizeistunde und
Abhaltung der Tanzlustbarkeiten und sonstigen Vergnügungen zu richten. Ich erwarte, dass die Bestrebungen des
Vereins nicht nur darauf hinausgehen, Festlichkeiten zu veranstalten.


                    An                                                                                       
                                                                                                              Der Landrat

   den Vorstand des Männer-                                                                           Ecker                                 

   gesangvereins, z.H. des

   Herrn Wilhelm Schlumbohm

 

Faksimile Schreiben Landrat
Website_Design_NetObjects_Fusion